A A A

Der Testablauf

Grundsätzlich bestehen zwei Testverfahren, um herauszufinden, ob eine erbliche Veranlagung für Alpha-1 vorliegt.

Herkömmliches Verfahren: Messung des Alpha-1-Antitrypsins im Blut (Serumspiegel) und ggf. Bestimmung des Gendefekts mittels AlphaKit®. Weitere Informationen finden Sie unter AlphaKit®.

Schnelltest: die schnellste Testmöglichkeit. Nach 15 Minuten weiß der Arzt, ob der größte Risikofaktor für Alpha-1 vorliegt. Weitere Informationen finden Sie unter AlphaKit® QuickScreen. Bei positivem Schnelltest kann im Anschluss die Bestimmung des Gendefekts mittels AlphaKit® erfolgen.