A A A

Ziele

Unsicherheiten beseitigen und Lebensqualität verbessern

Alpha-1-Patienten durchleben häufig einen langen Leidensweg. Trotz jahrelanger Arztbesuche verbessert sich ihre Lebensqualität kaum. Die Ursache: Der seltene Gendefekt wird bei vielen Betroffenen nicht erkannt – sie gelten als Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD). Dadurch wird an den Ursachen vorbei therapiert, wodurch die Beschwerden zunehmen können und die Erkrankung fortschreiten kann. Das muss nicht sein: Jeder COPD-Patient hat den Anspruch darauf, sich einmal im Leben auf Alpha-1 testen zu lassen – so empfiehlt es die nationale COPD-Leitlinie der Deutschen Atemwegsliga und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin.

Bislang ist Alpha-1 nicht heilbar. Die richtige Diagnose ist sehr wichtig, um die Erkrankung angemessen behandeln zu können. Je früher Alpha-1 erkannt wird, desto besser kann die Therapie die Erkrankung positiv beeinflussen und ein Fortschreiten verzögern.

Deshalb möchte die Initiative PROAlpha über die Erbkrankheit Alpha-1 informieren und Ärzte sowie Patienten dazu motivieren, den Test durchzuführen, um die Lebensqualität betroffener Menschen zu verbessern und zu erhalten. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Alpha-1-Test! Lassen Sie sich nicht als COPD-Patient abstempeln!