Sie haben bislang noch nichts von „Alpha-1-Antitrypsin-Mangel" (Alpha-1) gehört?

Dann geht es Ihnen wie den meisten Menschen, denn Alpha-1 ist eine selten diagnostizierte Erkrankung der Lunge.

Sie ist selbst dem Arzt nicht immer bewusst und wird aufgrund ähnlicher Symptome wie Atemnot, Husten und Auswurf häufig mit anderen Lungenerkrankungen wie z. B. der chronisch obstruktiven Bronchitis (COPD) verwechselt. Auf diesen Seiten haben wir für Sie Wissenswertes rund um die Lungenerkrankung Alpha-1 zusammengestellt.

Unser Ziel ist es, Ihnen Gewissheit über die Ursache der Symptome und Beschwerden zu geben. Denn nur wer seine Erkrankung und deren Auswirkungen kennt, kann entsprechend handeln und zielgerichtet behandelt werden. Lesen Sie auf den folgenden Seiten Wissenswertes zur Lungenerkrankung, den Ursachen und Symptomen, der Diagnose und Therapie sowie der Verwechslungsgefahr mit anderen Krankheiten.

Alpha-1 oder COPD?

Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel ist in seinem Erscheinungsbild einer chronischen obstruktiven Lungenerkrankung (kurz COPD) sehr ähnlich …

Was ist Alpha-1?

Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel ist eine seltene vererbbare Lungenerkrankung. In Deutschland sind nach Schätzungen etwa 20.000 Menschen von dieser Erkrankung betroffen …

Ursachen des Alpha-1

Warum entsteht überhaupt ein Alpha-1-Antitrypsin-Mangel? Die Ursache der Lungenkrankheit ist eine Veränderung im Erbgut. Sprich: ein Gendefekt ist Grundlage der Erkrankung ...

Symptome des Alpha-1

Zu den Hauptsymptomen des Alpha-1-Antitrypsin-Mangels zählt die Atemnot. Sie entsteht durch die Schädigung und Zerstörung des Gewebes der Lungenbläschen …

Diagnose des Alpha-1

Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel wird häufig erst spät erkannt. Mit einem einfachen Test kann die Lungenerkrankung jedoch schnell ausgeschlossen werden …

Therapie des Alpha-1

Der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel kann leider nicht geheilt werden. Es gibt für Alpha-1-Patienten jedoch die Möglichkeit, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Symptome zu behandeln …